Bodo Wardin über Theresia Maria Wuttke und ihr Buch „Wege aus der Mitte“

Meine Erfahrungen mit Theresia Maria Wuttke als Autorin ihres Buches, das wir in unserem Verlag Breuer und Wardin  2009 verlegen durften.

Theresia-Maria Wuttke hat ihr ganzes Leben zu einem Lernerlebnis gemacht. Schon von klein auf lernte sie, sich durch die Kraft ihrer „inneren Stimme“ zu stärken und mutig über diese Inspirationen ihren Lebensweg zu gestalten. Ihr Weg führte sie über eine kaufmännische und eine pädagogische Ausbildung zur Humanistischen Psychologie nach C.G.Jung und der systemischen Arbeit der Familientherapienach Virginia Satir.

Ein weiterer wegweisender Schritt war für sie das Erlernen und Umsetzen der Zen-Meditation. Handwerkzeuge des NLP und der Kinesiologie sind ihr ebenso vertraut wie die der Neuropsychologie und das gehirngerechte Lernen.

Durch ihre breit gefächerten Ausbildungen und ihre über dreißigjährige Berufspraxis mit den unterschiedlichsten Zielgruppen aus dem Bildungs- und Gesundheitswesen, der Wirtschaft und dem Finanzwesen ist sie heute eine gefragte Beraterin und Begleiterin auf Zeit.

Darüber hinaus lernte sie verschiedene kulturübergreifende spirituelle Arbeitsweisen.

Sie ist Autorin mehrerer Bücher und geht in ihrer Arbeit von der Mitte des Menschen, seinem Selbst aus. So haben wir gern ihre CD Schritte in die Wesens-Mitte in unserem Verlag aufgenommen.

Bücher

Wege aus der Mitte

Theresia Maria Wuttke

Theresia-Maria Wuttke zeigt dem Leser ganz konkret einen Weg, wie er seine persönliche Freiheit durch die Unabhängigkeit im Denken und Handeln frei von belastenden Emotionen mit Mitgefühl und Achtsamkeit erreicht und seine Visionen handelnd zum Wohle des Ganzen umsetzt.

Anhand ihrer persönlich erzählten Lebensgeschichte öffnet sie dem Leser die Augen dafür, wie seine eigene Lebensgeschichte durch das psychische Erbe der Herkunftsfamilie geprägt wird. Mit ihren sprachlich gehaltvollen Schilderungen, meditativen Gedichten und faszinierenden Darstellungen von Ergebnissen aus Naturwissenschaften und Bewusstseinsforschung reicht Frau Wuttke dem Leser eine Fülle von ermutigenden Möglichkeiten an, die eigene Lebensgeschichte zu erforschen.

Cello trifft Bogen – Urfrau findet Urmann

Theresia Maria Wuttke und Heinrich Reents

Worauf es wirklich ankommt, ist das Über-Greifende: einander mit den Händen zu berühren und den richtigen Ton der Liebe im menschlichen Zusammenleben zu finden. Dieser Thematik widmen sich Theresa Maria Wuttke und Heinrich Reents in ihrem Buch „Cello trifft Bogen“.

Sie beschreiben Chancen und Facetten unterschiedlichster Erfahrungen, die in einer Begegnung zwischen Mann und Frau darauf warten, entdeckt zu werden und zu nutzen, „um die Welt des Anderen neugierig und frei von Bewertungen zu erforschen und einander an der Fülle des Reichtums teilhaben zu lassen, die jeder in sich trägt“.

Yasmin und die Liebe

Theresia Maria Wuttke

Ein spiritueller Roman über die bedingungslose Liebe – Theresia Maria Wuttke greift in ihrem Werk “Yasmin und die Liebe” ein Thema auf, dem sich viele Frauen weltweit stellen müssen: der Wunsch nach einem Kind. Nicht jeder von ihnen ist so viel Glück beschieden, wie der Protagonistin Yasmin, der neben der Nonne Lucida gleich zwei Männer zur Seite stehen, der Kindsvater und ihr Liebhaber.

Dieser Roman um Liebe und Erotik, Hingabe und Auflehnung, Selbstfindung und Spiritualität versteht sich als eine phantasievolle Fabel für Erwachsene. Wer Poesie und Romantik liebt, liegt mit diesem Buch goldrichtig.

CD

Schritte in die Wesens-Mitte

Theresia Maria Wuttke und Henryk Polus

Das Hörbuch wurde im Oratorium des Klosters Beinwil in der Schweiz aufgenommen. Nicht nur die einzigartige Akustik verhilft der CD zu einem unverwechselbaren Klangerlebnis für Körper und Geist, sondern auch seine meditative Atmosphäre ist förmlich spürbar. Behutsam laden Theresia Maria Wuttke und Henryk Polus die Hörer ein, die Quelle ihrer inneren Weisheit zu erfahren, um ganz Mensch zu sein.