Karl Gamper über die Arbeit von Theresia Maria Wuttke

Mit business-and-spirit® in Unternehmen Wahre Größe leben und geben

„Wahre Größe leben und geben“, so versteht sie ihre Mission, die sie in allen Professionen durchgängig lebt und umsetzt. „Es gibt eine Ordnung – eine Ordnung des Lebens. Und früh begann ich, mich mit dieser Ordnung zu synchronisieren.“

 

Dieser Satz stammt von Theresia-Maria Wuttke. Und ich darf Ihnen erzählen, wie uns die Lebendigkeit dieser Einsicht zueinander brachte.

 

Theresia-Maria Wuttke lebt in Kelze, einem Hugenottendorf in Hessen; etwa 25 km nördlich von Kassel. Sie leitet dort Das Haus der Mitte Doch ihre Arbeit wirkt in den gesamten deutschen Sprachraum und bildet gemeinsam mit anderen – das Fundament einer ebenso neuen wie wichtigen und zeitgemäßen Verbindung. Es ist der Zusammenschluss von Business und Spirit.

referenz-karl-gamper

 

 

 

 

 

 

 

 

© Bella Steger

 

Zahlreiche Unternehmer und Medien reden davon, dass Wirtschaftsunternehmen menschlicher, sozialer und umweltverträglicher arbeiten müssten. Theresia-Maria Wuttke trägt nicht nur die zentrale Botschaft in die Welt hinaus, sondern zeigt mit unerschütterlicher Erfolgssicherheit als Unternehmerin, dass und wie es gelingt: Seit über 30 Jahren gibt sie Ihre Erfahrungen an Menschen verschiedener Zielgruppen weiter.

 

Genau hier zeigt sich ihr Mut in aller Konsequenz, dem Weg ihrer Seele ganz bewusst zu folgen, um das in sie gelegte Potenzial voll zu entfalten und zum Wohle des Ganzen einzusetzen. Schon hier wird ihre Mission ganz deutlich: Wahre Größe leben und geben. Begeisternd, klar und mit größtem Selbstverständnis verdeutlicht sie das, was für andere kaum greifbar ist: Die Verbindung von sozialem, wirtschaftlichem und ökologischem Erfolg. Als integrale Beraterin begleitet sie Unternehmen, Unternehmern, Führungskräften und Beratern zu Spitzenleistungen – indem diese ihre vollen Potenziale entfalten, Kreativität in exzellente Leistung mündet und eine klare Absicht zu der eindeutigen Ausrichtung des Unternehmens führt, wofür es steht und was es dieser Welt zu geben hat.

 

Und zwar in dieser Reihenfolge: business und spirit. Denn die Unternehmer, mit denen sie arbeitet, sind eben in erster Linie Unternehmer, tragen Verantwortung für ihre Mitarbeiter/Innen und stehen mit beiden Beinen auf dem Boden. Etwas anderes ist auch gar nicht möglich.

 

Theresia-Maria Wuttke nannte mir viele Beispiele aus ihrer Praxis, die zeigen, mit welch innerer Kraft sich die Unternehmensenergie dreht, wenn sich die Ausrichtung im Unternehmen verlagert. Wenn bei allen Mitarbeiter/Innen ein Bewusstsein dafür entsteht, wie sich das Leben entwickelt, nämlich von innen nach außen. Vom Kleinen zum Großen, vom Samen zum Baum.

 

Was so einfach klingt – ist Grund legend. Und doch braucht es einen klaren Blick und eine gute Hand, damit das auch geschieht. Theresia-Maria Wuttke hat eine schier endlose „Schatzkiste“, aus der sie mit hoher Professionalität kraftvolle Unterstützung bieten kann, damit dieser Prozess Wirklichkeit werden kann. Schon in dem Wort Be-Ruf ist ein klarer Hinweis auf den Ruf, dem zu folgen, was in uns hineingelegt worden ist. Wir alle sind Samen, die sich zu dem entwickeln können, was unser Potenzial ist. Etwas anderes ist nicht möglich. Denn die eruptive Kraft des Lebens will sich ja entfalten; will sich ausdrücken. Doch diese Kraft braucht natürlich eine Bahn, braucht eine Struktur, benötigt eine Form, um sich zu festigen.

 

Und hier begegnen wir einer weiteren beachtlichen innovativen Leistung von Frau Wuttke. Sie hat in jahrelanger Arbeit eine grandiose Struktur geschaffen. Vom Wesens-Kern zum Unternehmens-Kern. Alles findet in dieser Ordnung seinen Platz. Frau Wuttke richtet sich bewusst nach der Ordnung, die allem Leben inne ist, den fundamentalen Schöpfungsprinzipien und lädt Menschen ein, sich als Teil des Ganzen zu verstehen und bewusst durch gelenkte Absicht, Wort und Handlung, Mitschöpfer einer Zivilisation der Liebe zu sein.

 

Vom Ich zum Du, vom Du zum Wir: Gemeinsam mit anderen Unternehmern und deren Mitarbeitern kreiert sie neue Formen von Zusammenarbeit, die frei von Konkurrenz sind und getragen werden von gegenseitiger Anerkennung, Unterstützung und Liebe. Wie die Sonnenblume aus ihrem Kern eine prachtvoll, leuchtende und starke Blume hervorbringt, so inspiriert sie die Menschen: „Alles ist da. In jedem von uns gibt es diesen Kern, in den bereits das beste Ergebnis gelegt ist. – Werde, was Du bist. “Wir erfinden unseren Auftrag in dieser Welt nicht, wir entdecken ihn, er liegt in uns und wartet darauf, verwirklicht zu werden.“

 

Von der persönlichen Größe zur Führungsgröße zur Unternehmensgröße, eben die wahre Größe.

 

Trenner1140

 

Karl Gamper ist ein österreichischer Autor, Coach und Dozent.